Turnier Basel

2
Vollzeit

Bericht

  1. Rang des Team Egger 2000 am 40. Basler Cup

Die Basler Cup Ausgabe 2021 war eine spezielle: Es ist mit der 40. Ausgabe ein Jubiläumsturnier. Auf der Kunsteisbahn in Margarethen duellierten sich acht Mannschaften (Gruppe Grün: EHC Basel, Wildstars Oldies, EHC Freiburg Oldboys, Solothurn / Gruppe Gelb: Team Egger 2000, Suomi Selection, HC Villars, HC Gotteron) um den begehrten Turniersieg.

Die Eggerjungs durften für dieses Turnier in Basel auf die hochkarätigen Verstärkungsspieler Michu, Peter und Eggi zählen. Alle drei hatten einen grossen Anteil am Gewinn des 2. Turnierplatz. Für das Team aus Worb stand das erste der drei Gruppenspiele um 08:45 Uhr gegen die Suomi Selection auf dem Programm. Gecoacht wurde das Team Egger von Pesche, welcher mit viel Leidenschaft, Motivation und guten Inputs alle Spieler zu Höchstleistungen anstachelte. Damit das Team den ganzen Tag über genug Energie verfügte, war auch gesorgt. Im Turnierbeizli – organisiert durch die Basler – wurden die Spieler und Zuschauer mit feinen Spaghetti Napoli oder Bolognese verköstigt. Ausserdem genossen die Eggerjungs nach dem ersten Spiel zum Znüni am Nüni das feine Brotsandwich von Remo sowie einen feinen Kaffee von Tom.

Das Team Egger 2000 gewann das erste Gruppenspiel gegen die Suomi Selection mit 3:1. Im zweiten Spiel steigerte sich die Worber Mannschaft gegenüber der ersten Partie und Goali Lexu konnte beim 6:0 Sieg gegen den HC Gotteron einen Shutout notieren. Diese Situation brachte ihn kurzzeitig durcheinander, anders ist nicht zu erklären, dass er nach dieser Partie lange seinen Stockhandschuh suchte. Erst die blaue Katze brachte Licht ins dunkle und der Handschuh tauchte rechtzeitig zum nächsten Game wieder auf. Das dritte Turnierspiel gegen den HC Villars, verstärkt mit Spielern des Turnierorganisators, war gleichzeitig die entscheidende Partie um den Finaleinzug. Die Eggerjungs gewannen dieses Spiel mit 4:1 und standen somit im Final des 40. Senioren Eishockey Turniers. Im hochstehenden Finalspiel war dann der Gegner, die Freiburg Oldboys ein zu starker Gegner. Der Gast aus Deutschland gewann diese Finalpartie mit 4:1 Toren und war somit verdienter Sieger der Jubiläumsausgabe des Basler Cup 2021.

Turnieraufstellung Team Egger 2000:

Coach: Pesche
Tor: Lexu
Verteidigung: Mike, Marco, Eggi, Remo
Sturm: Michu, Tömu, Peter, Fritze, Päscu, Pädu, Tom, Peschä, Büdä
Schiedsrichter: vom Turnierorganisator
Spielort: Margarethen

  1. Match TEAM EGGER vs. SUOMI SELECTION 3:1

Der Start ins Turnier für das Team Egger erfolgte mit einer Partie gegen das Team Suomi Selection. Die Eggerjungs zeigten einen soliden und engagierten ersten Auftritt mit Luft nach oben. In der Offensive konnten einige gute Chancen kreiert werden, jedoch war die Chancenauswertung nicht auf Höchstniveau. In der Defensive agierten die Eggerjungs fahrig und mit vielen Unkonzentriertheiten. Trotzdem ging das Team Egger nach fünf Spielminuten durch einen platzierten Weitschuss von Mike mit 1:0 in Führung. In der 10. Spielminuten erhöhte das Team Egger seinen Vorsprung durch ein Tor von Gastspieler Michu auf 2:0 Tore, dies nach super Pass-Stafette über Peter und Remo. Fünf Minuten vor Spielschluss wurde es nochmals spannend, mussten sich doch die Eggerjungs in dieser Schlussphase in Unterzahl beweisen. Die Suomi Selection nutzte ihr Powerplay und skorte zum 2:1 Anschlusstreffer. Mit einem Tor in der letzten Spielminute ins leere Tor durch Büdä, feierten die Eggerjungs trotz einer mässigen Leistung einen gelungenen Turnierstart.

Tore
1:0      Mike (Ass. Büde)
2:0      Michu (Ass. Remo)
2:1      Unterzahl
3:1      Büde (leeres Tor)

 

  1. Match TEAM EGGER vs. HC GOTTERON 6:0

Im zweiten Game traf das Team Egger auf den HC Gotteron. Auch vor diesem zweiten Spiel fand keine Eisreinigung statt und so hatte es wie im Startspiel bereits einigen Schnee- und Kurvenrinnen auf dem Glatteis. Dies sollte die Eggerjungs über die ganzen 25 Matchminuten nicht an schönen Spielzügen und toll herauskombinierten Toren hindern. Läuferisch war das Team Egger den Gotteron Senioren überlegen. Zu Beginn der Partie konnte der Gegner aus Fribourg mit Kampfgeist und Einsatz entgegenhalten. Gegen Ende des Games, als die Kräfte schwanden, verschob sich das Spiel hauptsächlich in die Zone des HC Gotteron. Da konnte es das Team Egger auch verkraften, dass ein paar hochprozentige Abschlussversuche vergeben oder der direkte Abschluss zu wenig konsequent gesucht wurde. Insbesondere die Offensivlinie um Michu, Tömu und Peter wusste mit strukturiertem Spiel zu überzeugen. Wenn sich dann noch Offensivback Remo ins Angriffsspiel einschaltete, wurde der Gegner dominiert. Die anderen beiden Linien machten mit Unterstützung von Goalie Lexu ebenfalls ihre Defensivaufgabe sehr gut und so gewannen die Eggerjungs das zweite Turnierspiel klar mit 6:0 Toren.

Tore
1:0      Michu (Ass. Tömu)
2:0      Tömu (Ass. Lexu)
3:0      Eggi (Ass. Tömu)
4:0      Büde (Ass. Remo)
5:0      Tom (Ass. Eggi)
6:0      Michu (Ass. Tömu)

  1. Match HC VILLARS vs. TEAM EGGER 1:4

Die Eggerjungs verpflegten sich zwischen dem zweiten und dritten Spiel im Turnierbeizli mit feinen Spaghetti Napoli oder Bolognese. Der Gegner nach der Mittagspause im dritten Turnierspiel war der HC Villars, verstärkt mit Spielern des Turniergastgebers. Teammanager Tömu gelang es bei seiner Garderobenansprache vor dem Spiel das Team richtig einzustellen. Für dieses 3. Gruppenspiel wurde in der Aufstellung der Worber eine Feinjustierung vorgenommen. Pädu und Michu tauschten ihre Plätze. Gleich von Beginn entwickelte sich ein intensives Spiel mit Vorteilen für den HC Villars. Die Schüsse auf Goali Lexu erfolgten aus allen möglichen Abschlusspositionen, jedoch dank einem hellwachen Torwart, der starke Paraden zeigte, stand es auch nach drei Spielminuten 0:0. Mit dem ersten Angriff über den rechten Flügel erzielte Gastspieler Peter das 1:0 für die Eggerjungs. Der HC Villars liess sich nicht beeindrucken und powerte weiter, was zu vielen klaren Abschlussversuchen führte, leider für den Gegner ohne Erfolg. In der 8. Spielminute konnte Tom mit super Einsatz an der blauen Linie die Scheibe gewinnen und zu Peter spielen, welcher mit seinem zweiten Treffer das Skore auf 2:0 stellte. In einer weiteren Druckphase des HC Villars war es wiederum die Powerformation des Team Egger, welche durch Tömu auf Pass von Peter das 3:0 erzielte. Kurz darauf wurde die Partie fünf Minuten vor Schluss mit dem Gegentor zum 3:1 nochmals spannend. Erst in der letzten Minute, als der Gegner den Torwart mit einem sechsten ersetzte, gelang Tömu der Empty Net zum 1:4 Schlussresultat. YES, mit diesem Sieg war klar, dass die Eggerjungs im Jubiläumsjahr das Finalspiel des Basler Cup 2021 bestreiten dürfen.

Tore
1:0      Peter (Ass. Pädu)
2:0      Peter (Ass. Tom)
3:0      Tömu (Ass. Peter)
3:1
4:1      Tömu (leeres Tor)

Finalspiel: Match TEAM EGGER vs. EHC FREIBURG OLDBOYS 1:4

Für das Grande Finale am 40. Basler Seniorenturnier mussten Coach Pesche und Teammanager Tömu die Linien umstellen. Dies weil die Eggerjungs für das Finalspiel auf Verstärkungsspieler Eggi verzichten musste. Neu spielte das Team Egger 2000 mit Michu hinten und mit zwei Centern. Pünktlich um 17:00 Uhr startete auf der Kunsteisbahn Margarethen, verfolgt von vielen Zuschauern auf der altehrwürdigen Holztribüne und der Finalbar, das Spiel um den Turniersieg zwischen den Eggerjungs und den Freiburger Oldboys. Gleich ab Beginn entwickelte sich beidseitig ein schnelles Spiel, bei dem die Freiburger die etwas feinere Klinge führten. Beide Teams blieben in den ersten sechs Spielminuten ohne Torerfolg. Das erste Tor in diesem Finalspiel durften die Oldboys nach schöner Passkombination bejubeln. Das Team Egger 2000 zeigte Charakter und liess sich dadurch nicht einschüchtern. Mit gutem Teamgeist und gegenseitiger Motivation gelang es die Stimmung auf der Spielerbank und dem Eisfeld positiv zu gestalten. So war die Freude gross, als Verstärkungsspieler Peter auf Pass von Tömu in der 10. Spielminute das 1:1 erzielte. In dieser Spielphase hätte das Game auf beide Seiten kippen können. Mit dem 2:1 nach 15 Spielminuten war dann aber der Widerstand der Eggerjungs gebrochen. In den letzten zehn Spielminuten konnte sich die Worberequipe zwar noch drei, vier guten Chancen erarbeiten. Sonst spielte sich die Partie mehrheitlich in der Defensivzone der Eggerjungs ab. Nachdem die Freiburger Oldboys vier Minuten vor Schluss das Skore auf 3:1 erhöhten, versuchte es das Team Egger in der letzten Minute noch ohne Torhüter. Mit dem Treffer ins leere Tor gewannen die Freiburger Oldboys das Finalspiel mit 4:1 Toren und somit den Turniersieg. Das Team Egger 2000 ist glücklich über den zweiten Rang und gratuliert den Freiburger Oldboys zum Turniersieg und damit zur Eingravierung auf dem schönen Turnierpokal.

Tore
1:0
1:1      Peter (Ass. Tömu)
2:1
3:1
4:1      (leeres Tor)

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, 12. März 2021 gegen Polar Bern statt. Spielbeginn ist um 20:00 Uhr im Wislepark Worb.

Bericht von eurer Nr. 13

 

 

Resultate

TeamTore
Team Egger 20002. Rang

Team Egger 2000

# Spieler Position G A PIM
4Andres EggerGastspieler110
6Michu KatzlbergerGastspieler200
8Peter RöthlisbergerStürmer210
11Peter PlichtaGastspieler410
12Peter VögeliStürmer000
13Pascal LeuenbergerStürmer000
15Fritz RiesenStürmer000
16Marco CastangaGastspieler000
18Remo AeschlimannVerteidiger020
19Michael GfellerVerteidiger100
23Thomas MaurerStürmer440
77Patrik SeilerStürmer010
80Alex LäderachTorhüter000
99Thomas SchuolerStürmer110
 Total 15110

Veranstaltungsort

Kunsteisbahn Margarethen
Im Margarethenpark 10, 4053 Basel