Turnier Basel

3. Rang
Vollzeit

Bericht

3. Rang des Team Egger 2000 am 41. Basler Cup

Alle Jahre wieder schön. Das Team Egger begab sich am Samstag, 26. November 2022 mit einem kleinen Bus und ein paar PWs auf die Reise nach Basel. Auf dem Programm stand die Teilnahme am Basler Cup Ausgabe 2022. In diesem Jahr duellierten sich die Eggerjungs in der Gruppenphase in der Gruppe Gelb mit den Teams von Wildstars Oldies, Solothurn und Fribourg Gotteron. In der Gruppe Grün standen sich die Mannschaften von Villars, EHC Basel, Suomi Selection und EHC Freiburg Oldboys gegenüber.

Als Verstärkungsspieler durften die Eggerjungs Michu und Eggi willkommen heissen. So umfasste das Kader der Worber total 10 Feldspieler und 1 Goali. Das Team Egger startete in diesem Jahr mit dem ersten Spiel um 09.55 Uhr fast als letzte Equipe ins Turnier. Entsprechend gestaltete sich die Parkplatzsuche um den Eispark Margarethen schwierig und man war um die tolerante Nachbarschaft froh, die das Parkieren der Egger Vans zuliess. Die blaue Katze war da eine sehr grosse Unterstützung, sie handelte mit der erwähnten Nachbarschaft den Parking Deal aus. Die Garderobe am diesjährigen Turnier teilte sich das Team Egger mit den Wildstars Oldies. Zur Verpflegung während der ersten und zweiten Partie, offerierte DJ Pädu eine sehr feine Speckzüpfe. Mit grossen Engagement und Fürsorge wurden die Eggerjungs von Pesche und Mike umsorgt, so dass die Mission Spitzenrangierung am diesjährigen Basler Cup von dieser Seite her perfekt aufgegleist war. Auch das Turnierbeizli war durch die Basler wiederum sehr gut organisiert und die Spieler und Zuschauer:innen konnten sich mit feinem Kuchen, Spaghetti, Kaffee und Vielem mehr, herzlich verköstigen lassen.

Im ersten Spiel siegte das Team Egger 2000 nach einem harzigen Start und einem 0:1 Rückstand mit 2:1 Toren. Insbesondere der starke gegnerische Torhüter machte den Worbern das Leben schwer. Auch die 2×2 Strafminuten gegen die Eggerjungs waren nicht förderlich. Im zweiten Game steigerten sich die Eggerjungs auf dem frisch gereinigten Eis. Gegen die Mannschaft der Wildstars Oldies feierte das Team Egger einen ungefährdeten 6:1 Sieg. Auch das Tor des Gegners erzielte die Worber mit einem Eigentor selber. Die dritte Partie gegen die Senioren von Solothurn war wie immer sehr zerfahren mit vielen Rempeleien, Spielunterbrüchen und Diskussionen. Die Solothurner gingen 1:0 in Führung und da dem Team Egger ein klarer Treffer aberkannt wurde, ging dieses Spiel mit diesem Resultat zu Ende. Somit spielen die Eggerjungs beim Basler Cup 2022 im Finalspiel der beiden zweitplatzierten um den dritten Platz auf dem Podest. Im Spiel um Platz 3 duellierten sich die Eggerjungs mit dem Turnierorganisator, den Basler Oldtimers. Dem Team Egger gelang es vorzüglich, sich für das Finalspiel wieder als Einheit zu finden. Die ganze Mannschaft konzentrierte sich wieder auf ihr Können, Eishockeyspielen als Team mit Leidenschaft und Einsatz in der Vorwärts- wie auch Rückwärtsbewegung. Auch ein gebrochener Stock von Tömu hinderte die Worber nicht, das Spiel um Platz drei überzeugend mit 4:2 zu gewinnen.

1. Match TEAM EGGER vs. Fribourg Gotteron 2:1
Das Turnier startete für die Eggerjungs mit der Partie gegen Fribourg Gotteron. Der Start war trotz grösseren Spielanteilen und Torchancen in den ersten zehn Spielminuten harzig. In der zwölften Spielminute lenkte Michu vor dem gegnerischen Torhüter einen Schuss von Tömu ab. Zuerst gab der Schiedsrichter den Treffer, nach Einwänden der Fribourger wurde das Tor jedoch wieder aberkannt. Entgegen dem Spielverlauf, gelang in der 13. Spielminute dem HC Gotteron mit einem Konter der Führungstreffer, was für die Eggerjungs doch ein kleiner Rückschlag war. Nach einem kurzen durchschütteln erfolgte eine tolle Reaktion der ganzen Worberequipe. Mit einem Shorthander konnte durch Päscu das 1:1 bejubelt werden. Zwei Einsätze später lag die Scheibe bereits wieder im Tor der Fribourger. Peter tänzelte mit einem Solo seinen letzten Gegenspieler aus und erwischte den Torhüter zwischen den Beinen. Für die letzten Spielminuten war das Hauptziel, keinen Gegentreffer zu kassieren. Fünf Minuten vor Spielschluss musste das Team Egger aufgrund einer Strafe nochmals zu viert im Boxplay agieren. Ein Spieler der Eggerjungs fühlte sich so gut und versuchte an der gegnerischen blauen Linie ein Solo. Leider verlor er die Scheibe, was zu einem brandgefährlichen Konter der Gegner führte. Der «heldenhafte» Spieler konnte sich bei Goali Lexu bedanken, welcher diese Chance bravourös zu Nichte machte und den Sieg fürs Team festhielt.

2. Match TEAM EGGER vs. Wildstars Oldies 6:1
Das zweite Game spielte das Team Egger gegen die Wildstars Oldies, mit welchen sich die Eggerjungs an diesem Turnier die Garderobe teilten. Dies hauchte dieser Affiche noch eine zusätzliche Prise Spannung ein. Wer behält die Oberhand in der Kabine? Die Eggerjungs spielten von Beginn weg sehr konzentriert und liessen auch den Puck besser zirkulieren als im ersten Spiel. Der beherzte Start wurde belohnt und da die Worber auch vor dem Tor der Wildstars überzeugter agierten und für die Nachschüsse parat waren, lag das Team Egger nach 5 Spielminuten mit 2:0 in Führung. Die Oldies kämpften mit viel Leidenschaft und Einsatz, hatten aber gegen die läuferisch überzeugenden Eggerjungs in den ersten Minuten kein Gegenmittel gefunden. So erhöhte das Team Egger bis zur 20. Spielminute das Skore auf 5:0 Tore. Danach drückten die Wildstars Oldies vehement auf den Ehrentreffer, was ihnen mit dem Tor zum 5:1 auch gelang. Mit einem weiteren Tor von Pädu, feierte das Team Egger im zweiten Turnierspiel einen 6:1 Sieg. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen kann die Mannschaft positiv auf den bisherigen Turnierverlauf schauen.

3. Match Solothurn vs. TEAM EGGER 1:0
Die Partie gegen die Solothurner ist schnell erzählt. Wie immer war die Begegnung gegen die Ambassadoren mit vielen «Scharmmützeln» sehr hitzig und diskussionsgeladen. Die Solothurner gingen nach sieben Spielminuten mit 1:0 in Front. Bei einem, von Center Peter gespielten Bully im offensiven Drittel lief ihm der Gegenspieler direkt in den gestreckten Arm, was beidseitig zu einer Strafe führte. Die Strafen konnte keines der beiden Teams für ein weiteres Tor ausnützen. Fünf Minuten vor Schluss erzielten die Eggerjungs einen klaren Treffer. Der Schiedsrichter sah diesen jedoch am Pfosten und die Solothurner haben sich danach auch nicht gegen die Schiri Entscheidung gestellt. So blieb der Spielstand beim 1:0. Leider musste ein Solothurn Spieler nach diesem ruppigen Game mit Verdacht auf eine Schulterluxation zur Untersuchung ins Spital gebracht werden. Das Team Egger wünscht gute Besserung. Nach dem Spiel wurde noch eine Weile über diese Entscheidung zum «Nicht-Tor» gehadert. Festzuhalten ist, dass die Worberequipe weitere Tormöglichkeiten gehabt, diese jedoch nicht nützte. Goali Lexu spielte ein sehr gutes Game und hielt das Team Egger jederzeit im Spiel. Mit dieser Niederlage war klar, dass die Ambassadoren im Final und die Eggerjungs im kleinen Final stehen.

Spiel Platz 3: Match TEAM EGGER vs. Basel Oldtimers 4:2
Für das Spiel um Platz 3 am 41. Basler Seniorenturnier änderte der Coachingstaff um Pesche und Mike nichts an der Linienzusammenstellung. Mittlerweile war es dunkel und die Finalbar war in Betrieb genommen. So konnte das Spiel um Rang 3 vor einer schönen Zuschauerkulisse auf der Kunsteisbahn Margarethen angepfiffen werden. Die Partie begann ausgeglichen und beide Mannschaften konnten Abschlussversuche notieren. Nach fünf Spielminuten übernahmen die Eggerjungs vermehrt das Spieldiktat. Mit schönen Auslösungen, präzisen Pässen und guter Laufbereitschaft, gelang es immer mehr, den Gegner unter Druck zu setzen. Mit einem schnellen Gegenangriff und nach einer sehenswürdiger Passtaffete war es Tömu auf Pass von Michu, welcher das wegweisende 1:0 erzielte. Peter mit einem schönen Solo und Tömu auf Zuspiel von Päscu, skorten bis 15 Spielminuten vor Schluss zum Zwischenstand von 3:0 Toren. Die Basler zeigten danach Moral und es gelang dem Gastgeber innerhalb zwei Minuten, das Skore auf 3:2 zu verkürzen. Das Tor von Michu zum 4:2 war dann jedoch der entscheidende Treffer und die Oldtimers konnten nicht mehr reagieren. Das Team Egger 2000 kann mit dem 3. Rang beim gut besetzten Basler Cup 2022 sehr zufrieden sein und gratuliert den Freiburger Oldboys zur Titelverteidigung und den Ambassadoren zum zweiten Platz. Die Eggerjungs freuen sich bereits auf die 42. Durchführung dieses super Seniorenturniers.

Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, 04. Dezember 2022 gegen Schwarzenburg statt. Spielbeginn ist um 08:00 Uhr im Wislepark Worb.

Bericht von eurer Nr. 13

 

Resultate

TeamTore
Team Egger 200012

Team Egger 2000

# Spieler Position Tore Assist
5Benjamin KarliVerteidiger00
13Pascal LeuenbergerStürmer11
24Michel KläyVerteidiger12
4Andres EggerGastspieler00
6Michu KatzlbergerGastspieler11
11Peter PlichtaStürmer32
15Fritz RiesenStürmer01
16Marco CastangaVerteidiger00
23Thomas MaurerStürmer32
77Patrik SeilerStürmer30
80Alex LäderachTorhüter00
 Total 129

Veranstaltungsort

Kunsteisbahn Margarethen
Im Margarethenpark 10, 4053 Basel