Team Egger vs. Boll

14 - 7
Vollzeit

Bericht

Goali Lexu sichert dem Team Egger mit mirakulösen Paraden den Sieg 

Das zweite Derby in dieser Saison gegen die Boll Greyhounds gewinnt das Team Egger mit 14 zu 7 Toren. Das unterhaltsame Game dauerte 2 Stunden inklusive einer Eisreinigung.

Die Eggerjungs konnten erfreulicherweise mit drei kompletten Sturmlinien antreten. Die Breite in der Aufstellung war, neben der herausragenden Leistung vom Goalie, ein Schlüssel zum Erfolg. Die sehr faire Partie wurde geleitet von Schiri Ändu, welcher keine einzige Strafe aussprechen musste.

Der Start ins Spiel verlief für das Team Egger wiederum nicht nach Plan. Die Senioren des EHC Boll wurden zu Beginn der Partie zu wenig konsequent angegriffen, was diese umgehend zum Führungstreffer ausnutzten. Wie bereits in der Vergangenheit, reagierten die Eggerjungs mit viel Elan und Drive, so dass es innert kürzester Zeit gelang, den Rückstand in einen 2:1 Vorsprung zu drehen. Wer nun denkt, damit seien die Worber endgültig in der Partie angekommen, sehen sich leider getäuscht. Ein Fehlpass im offensiven Drittel ermöglichte dem Gegner einen Konter, welcher zum Ausgleichstreffer genutzt wurde. Dies waren aber dann für eine längere Zeit genug Geschenke und es gelang dem Team Egger mit vier Toren in Folge den Vorsprung auf 6:2 zu erhöhen. Bis zur Pause skorten beide Mannschaften je noch zweimal. So stand es zur Pause 8 zu 4 für die Eggerjungs. Dieser Vorsprung war auch Goalie Lexu zu verdanken, der ein paar Abschlussversuche mirakulös abwehren konnte.

In der Pause richtete Coach Pesche ein paar Worte an die ganze Equipe und erinnerte insbesondere daran, dass die Scheibe in der Regel schneller ist als der Spieler selbst. Die Umsetzung der guten Vorsätze gelang den Worber gut und so gelang kurz nach Wiederanpfiff das neunte Tor. Da auch die zweite Halbzeit der Eggerjungs von Up und Downs geprägt war, erzielten die Greyhounds zwei Tore nacheinander. Was über die gesamte Partie besonders aufgefallen ist, dass die Boll Senioren sehr viele Nachschussmöglichkeiten hatten. Eine erfolgreiche Equipe macht aber auch aus, wenn es dem Goali trotzdem gelingt, dank seiner Leistung ein Spiel zu stehlen. Dies war in diesem Game mit vielen Abwehraktionen der Fall und Lexu liess nur noch einen Gegentreffer der Boll Senioren zu. Dem Team Egger gelangen noch fünf weitere Tore, wobei das zehnte Tor durch Remo erzielt wurde. Das letzte Tor der Eggerjungs war ein kurioses Eigentor der Greyhounds. Mit diesem Sieg am Sonntagmorgen, freut sich das Team Egger auf das nächste Spiel.

Weiter geht es für das Team Egger am kommenden Sonntag, 22.01.2023 mit dem Auswärtsspiel im Wislepark. Gegner ist der EHC Mirchel mit Spielbeginn um 08.00 Uhr.

Bericht von Nr. 13

Resultate

Team
Team Egger 2000
EHC Boll

Team Egger 2000

# Spieler Position Tore Assist
Andy KellerGastspieler03
5Benjamin KarliVerteidiger11
11Peter PlichtaStürmer30
12Peter VögeliStürmer11
13Pascal LeuenbergerStürmer00
18Remo AeschlimannVerteidiger22
23Thomas MaurerStürmer12
24Michel KläyVerteidiger00
77Patrik SeilerStürmer10
80Alex LäderachTorhüter00
83Reto MoserStürmer00
27Dominik JacquetStürmer31
Gilles MartiGastspieler11
Daniel WeberGastspieler02
EigentorGastspieler10
 Total 1413

EHC Boll

Position Tore Assist
 00
Tore
14
0
Assist
13
0

Veranstaltungsort

Wislepark
Sportweg 10, 3076 Worb