Team Egger vs. Belp

12 - 3
Vollzeit

Bericht

Klarer Sieg für das Team Egger 2000 gegen Belp 

Die Eggerjungs gewinnen mit 12:3 auch das Rückspiel in der laufenden Saison gegen die Senioren des EHC Belp. Nach dem Shutout im ersten Spiel gegen die Belper, musste sich Goali Lexu in diesem Game drei Mal bezwingen lassen. Die Ursache für die Gegentreffer war mit der zu wenig konsequenten Defensivarbeit der Eggerjungs rasch gefunden. Das Matchblatt sah vor, dass die Worber in dieser Begegnung mit drei kompletten Sturmlinien und zwei Verteidigerpaaren agieren. Kurzfristig mussten sich zwei Spieler «isolationsbedingt» abmelden, was die Flexibilität von Teammanager Tömu erforderte. Im Endeffekt spielte das Team Egger 2000 mit 3 Verteidigern, 2 Centern und 3 Flügelzangen. Einmal was anderes: Anstelle einer Strafe auf dem «Bänkli», gab es in diesem Game bei einem unsauberen Vergehen direkt einen Penalty. Da die Partie bis auf ein paar kleine Scharmützel sehr fair verlaufen ist, gab es über die gesamte Spielzeit nur einen einzigen Penalty zu bestaunen. Dieser war für das Team Egger und Fritze nahm sich dieser Angelegenheit an. Er verwandelte diesen Strafschuss, zur Freude aller, äusserst souverän.

Das Team Egger startete dominant in die Partie. In den ersten fünfzehn Spielminuten beschränkten sich die Belper, die Scheibe aus ihrer Defensivzone zu bringen. Dies gelang nicht immer, da die Worber sehr aufmerksam waren und viele Pucks in der Offensivzone halten konnten. So stand es nach 15 Minuten aus Sicht des Heimteams 3:0. Die Senioren des EHC Belp erarbeiteten sich im Anschluss auch Torchancen, welche Goalie Lexu mit grosser Ruhe abwehren konnte. Die Eggerjungs zeigten sich effizienter. Mit weiteren Toren bis zur 30. Spielminute erhöhte das Team Egger 2000 den Spielstand auf 8:0 Toren. Die Vorstellungsrunde während eines Spielunterbruch von Goalie Lexu bei der Worber Spielerbank signalisierte gleichzeitig einen Weckruf für die Gäste des EHC Belp. Bei den Eggerjungs spekulierte (fast) jeder auf seinen eigenen Torerfolg und die Verteidigungsarbeit wurde mehrheitlich vernachlässigt. Die Belper nutzten ihre Freiheiten und ihr grosses Kämpferherz wurde mit 3 Toren innert kurzer Zeit belohnt. So stand es auf einmal «nur» noch 8:3. Das Team Egger reagierte und es gelang den berühmten Schalter umzulegen. Die weiteren, zum Teil wunderschön herausgespielten 5 Tore, reichten am Schluss zum klaren Sieg von 12:3 Toren. Mischu ist der glückliche, welcher dem Team fürs zehnte Tor etwas offerieren darf – MERCI Mischu!

Bericht von Nr. 13

Resultate

TeamTore
Team Egger 200012
EHC Belp3

Team Egger 2000

# Spieler Position G A PIM
8Peter RöthlisbergerStürmer210
9Anton RindlisbacherStürmer000
12Peter VögeliStürmer000
13Pascal LeuenbergerStürmer000
15Fritz RiesenStürmer100
19Michael GfellerVerteidiger210
23Thomas MaurerStürmer340
24Michel KläyVerteidiger110
27Dominik JacquetStürmer200
77Patrik SeilerStürmer010
80Alex LäderachTorhüter000
99Thomas SchuolerStürmer120
 Total 12100

EHC Belp

Position G A PIM
 000
G
12
0
A
10
0
PIM
0
0

Veranstaltungsort

Wislepark
Sportweg 10, 3076 Worb